Was ist eine Vorfälligkeitsentschädigung?

Eine Vorfälligkeitsentschädigung wird meist dann fällig, wenn ein Darlehensvertrag vorzeitig gekündigt werden soll. Der Bank entgehen durch die Kündigung zukünftige Zinseinnahmen und dafür fordert sie eine Art Schadensersatz.

Je nach Höhe der Restschuld und Restlaufzeit des Vertrages kann es dabei schnell zu hohen sogenannten "Strafzinsen" kommen.

Wie wird die Vorfälligkeitsentschädigung berechnet?

Meist teilt die Bank auf Nachfrage eine Berechnung mit - diese ist allerdings nicht immer korrekt und oft zumindest verwirrend. Da viele Faktoren wie z.B. Sondertilgung und variierende Restlaufzeit in die Berechnung einspielen kann es oft relativ komplex werden.

Vorfälligkeitsentschädigung umgehen & zurückfordern

Sie wollen die Vorfälligkeitsentschädigung für Ihren Immobilienkredit umgehen, oder zurückfordern?

> Sie haben von einem Freund erfahren, dass man die Vorfälligkeitsentschädigung einfach einsparen kann?

> Sie haben vielleicht einen Brief von der Bank bekommen und wollen sich nun kundig machen? Wir durften bereits über 18.000 Darlehensverträge prüfen und haben gute Nachrichten für Sie!

Im Überblick: Die Rechtslage für Verbraucher ist sehr vielversprechend!
Zwischen 2010-2020 gibt es bei einer Vielzahl aller Darlehensverträge Fehler in den Pflichtangaben.

Diese beziehen sich entweder auf das Widerrufsrecht oder auf die Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung.

Aufgrund dieser Fehler lässt sich die Zahlung der Vorfälligkeitsentschädigung in vielen Fällen vermeiden. Oftmals sind die Banken auch offen für einen Vergleich.

Können auch Sie die Vorfälligkeitsentschädigung vermeiden?

Testen Sie in unserem kostenfreien Online-Check, ob Sie Ihre Vorfälligkeitsentschädigung umgehen können. In nur 3 Minuten online checken.
Online Check starten >
So sieht eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung beispielsweise oft aus:
Hier fehlt zum Beispiel der Fristbeginn. Zudem ist die Bezeichnung der Zusatzverträge nicht richtig.

Welche Voraussetzungen brauchen Sie für die Vermeidung der Vorfälligkeitsentschädigung?

-> Verträge zwischen 10.06.2010-21.03.2016

Hier gilt der „Widerrufsjoker“. Voraussetzung für die Vermeidung sind:

  1. Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen/Pflichtangaben im Darlehensvertrag
    (rechts im Formular prüfen)
  2. Laufender, d.h. noch nicht vollständig abgelöster Darlehensvertrag
  3. Optional: Rechtsschutzversicherung

-> Verträge ab dem 21.03.2016

Hier gilt der sogenannte „Vorfälligkeitsjoker“. Voraussetzung für die Vermeidung sind:

  1. Fehlerhafte Angaben bzgl. der Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung im Darlehensvertrag
    (hier klicken um diese zu prüfen)
  2. Berechtigtes Interesse an der Vermeidung bei noch laufenden Darlehen
  3. Optional: Rechtsschutzversicherung

Das „berechtigte Interesse“ wird zumeist aufgrund eines beabsichtigten Verkaufs der Immobilie gegeben sein. Es können aber auch andere Faktoren wie z.B. eine Scheidung, oder ein Schuldnerausfall bestehen.

-> Gerichtsurteile

Welche Fristen gelten bei dem Widerrufsjoker & Vorfälligkeitsjoker?

Nach Zahlung der Vorfälligkeitsentschädigung kann diese innerhalb von drei Jahren bis zum jeweiligen Jahresende geltend gemacht werden. Das heißt, dass eine im Jahre 2019 geleistete Vorfälligkeitsentschädigung mit Ablauf des 31.12.2022 verjähren würde..


Bei Verträgen zwischen 2010-2016 ist es besonders wichtig, dass der Widerruf vor einem eventuellen Verkauf ausgeübt wird.

Online-Check

Der Online-Check dauert Ø 3 Minuten. Danach erhalten Sie Ihre kostenfreie Ersteinschätzung.
Kostenfreier Online-Check zur Umgehung des Strafzinses.

Zufriedene Mandanten

Original Bewertungen
von anwalt.de

"15.300 Euro Strafzins zurückgeholt"

Bewertung vom 19.08.2021 | Rechtsgebiet: Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Wir haben uns von der Kanzlei Tietze, Enders & Schyldo, konkret von Herrn RA Tietze, in einer außergerichtlichen Sache gegenüber der ING DiBa vertreten lassen. Wir können nur unterstreichen, dass wir sehr zufrieden waren. Die Kommunikation mit der Kanzlei, die enge vertrauliche Abstimmung, die Konsequenz und Beharrlichkeit seitens des Anwalts waren bezeichnend und haben am Ende zu einer für alle Seiten sehr gut zu vertretenen Einigung geführt. Wir können Anwalt und Kanzlei bestens weiter empfehlen!

von J.M.

"26.000 Euro eingespart"

Bewertung vom 17.07.2021 | Rechtsgebiet: Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Ich möchte mich auf diesem Weg für die sehr gute und kompetente Arbeit der Rechtsanwälte Tietze, Enders & Schydlo recht herzlich bedanken. Ich hatte von Anfang an ein sehr gutes Gefühl, mich in die kompetenten Hände gegeben zu haben. Alle erforderlichen Maßnahmen in dem geführten Rechtsstreit wurden sehr gut erläutert, so lief der E-Mail-verkehr aufgrund der Entfernung reibungslos ab. Für einen erneuten Rechtsstreit würde ich diese Kanzlei wieder beauftragen. Weiterhin werde ich die Kanzlei bei Bedarf auch sehr gerne weiter empfehlen. Nochmals vielen Dank. Besonders empfehlenswerte Anwaltskanzlei.

von V.M.

"11.400 Euro von der Sparkasse zurück bekommen"

Bewertung vom 03.09.2021 | Rechtsgebiet: Bankrecht & Kapitalmarktrecht

Sehr kompetent, jederzeit schnell erreichbar bei Rückfragen, sehr zu empfehlen!!!
Unser Rechtsstreit, der von einem Anwalt vor Ort (den wir zuerst kontaktiert hatten, weil wir glaubten, es wäre besser so) als Fall mit geringer Chance auf Erfolg eingeschätzt wurde, wurde von Herrn Tietze mit viel Erfolg gelöst!

von M.B.

In 3 Schritten zur Ihrer Rückzahlung

I. Unterlagen unverbindlich einreichen

Sie erfahren innerhalb von 4 Minuten ob Sie Strafzinsen vermeiden bzw. zurückfordern können.

Geben Sie in unserem Formular zur kostenlosen Ersteinschätzung einfach das Finanzierungsdatum und den Banknamen ein.

II. Kostenlose Ersteinschätzung & Mandatierung

Wenn der Vertrag seitens Ihrer Bank fehlerhaft ist, erstellen wir eine Bewertung wieviel Geld Sie sparen können.

Danach können Sie uns mandatieren und wir verhandeln für Sie mit Ihrer Bank - wenn nötig auch vor Gericht.

III. Auszahlung von durchschnittlich 15.200€ 

Unsere Mandaten sparen im Schnitt 15.200€ ein - uns das ohne Risiko.

Mit einer Rechtsschutzversicherung erhalten Sie den vollen Betrag erstattet.

Andernfalls steht Ihnen ggf. einen Prozessfinanzierung zur Verfügung, die das gesamte Kostenrisiko für Sie übernimmt

Über TES & Partner

Tietze, Enders & Schydlo steht seit 30 Jahren für konstantes Streben nach Weiterentwicklung. Mandanten erleben volle Transparenz in der Kommunikation und konstante Professionalität während des Prozesses.

Julian Tietze ist Rechtsanwalt und Experte im Bereich Banken & Kapitalmarktrecht. Er verantwortet alle Fälle im Bereich Vorfälligkeitsentschädigung und hat selbst bereits in der Prüfung über 18.000 Darlehensverträge mitgewirkt. Durch vergangene Verhandlungen zum Thema Widerruf und Vfe hat er direkten Kontakt zu den großen Banken und verhandelt direkt mit den Entscheidern.

Verstärkt wird Julian Tietze von dem zweiten Experten & Rechtsanwalt für Vorfälligkeitsentschädigung - Jobst Ehrentraut. Dieser ist meist der erste Kontaktpunkt für neue Mandaten und beantwortet unter vfe@tes-partner.de alle Fragen.

Unsere Arbeitsweise

Der Mensch im Vordergrund und der Weg als Ziel. Unsere Motivation besteht in kontinuierlicher Weiterentwicklung unseres Angebotes für unsere Mandanten.

Schon bei Gründung war klar - langfristiges Kanzleigeschäft beruht auf einer langfristig zufriedenen Mandantschaft.

Partner (links nach rechts): Susanne Schydlo, Julian Tietze, Florian Enders
Kostenfreie Ersteinschätzung